Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Der Deisterkreisel

Der Deisterkreisel

Der Deister ist eines der beliebtesten Naherholungsziele in der Region Hannover und zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert. Aber auch das Umfeld des bis 404 Meter über N.N. hohen Ausläufers des Niedersächsischen Berglandes hat viel zu bieten. Ob Kurort-Flair oder Klostereinkehr, Rittergüter oder Kornbrennereien: Rund um den Deister lässt sich allerhand erfahren. Hier verläuft der Deisterkreisel, ein gut 100 Kilometer langer, bestens ausgeschilderter Radrundwanderweg, der die Orte Springe, Wennigsen, Barsinghausen, Bad Nenndorf, Rodenberg und Bad Münder verbindet. Er lädt dazu ein, Kultur, Natur und Sehenswürdigkeiten am Fuße des Deisters zu erleben.

 

Tour-Kombinationen

Der Deisterkreisel ist Bestandteil der Fahrradregion Hannover und schließt auch an die Radwegenetze der benachbarten Landkreise an. So lassen sich, ausgehend vom Deisterkreisel, vielfältig kombinierbare Touren und Ziele zusammenstellen, die je nach Lust und Laune, Fitnessgrad oder Wetterlage gemeistert werden können.

Der Deisterkreisel ist in vier Teilstrecken gegliedert.

 

Abschnitt 1:
von Bad Nenndorf über Barsinghausen nach Wennigsen. Höhepunkte dieser Etappe sind das Wasserschloss Wichtringhausen, der Kurpark Bad Nenndorf, das Kloster Barsinghausen und das Besucherbergwerk Klosterstollen Barsinghausen (22 Kilometer)

 

Abschnitt 2:

Von Wennigsen nach Völksen durch die Calenberger Börde, vorbei an Kloster Wennigsen, den Rittergütern Bredenbeck und Bennigsen, der Kornbrennerei Warnecke und der alten Siedlung „Glashütte Steinkrug“ (14,5 Kilometer)

 

Abschnitt 3:

Völksen bis Bad Münder. Gute Rastmöglichkeiten bieten der Saupark Springe mit dem Wisentgehege, das königliche Jagdschloss Springe, die historische Altstadt Springe und natürlich der Zielort dieser Etappe, Bad Münder (18,5 Kilometer)

 

Abschnitt 4:

Bad Münder bis Bad Nenndorf. Am Wegesrand liegen Rittergut Luttringhausen, Wasserschloss Hülsede und Lauenau mit dem Rittergut von Meysenberg, dem Schloss der Familie von Münchhauen und einer Wasserburg (25 Kilometer)

 


Deisterkreiseln über Nacht

Wer den Erholungs- und Erlebnisraum Deister über einen längeren Zeitraum genießen möchte und eine oder mehrere Übernachtungen plant, kann sich im Vorfeld bei den regionalen Tourismusverbänden einen Überblick über die Angebotspalette verschaffen.
 

Vor Ort geben die lokalen Tourismusinformation gerne Tipps und Auskunft. Auch die Buchung von Pauschalangeboten mit zwei Übernachtungen in zwei verschiedenen Orten ist möglich.

 

 

An- und Abreise

Von Hannover Hauptbahnhof mit der S-Bahn Linie 1 nach Bad Nenndorf über Wennigsen, Egestorf, Kirchdorf, Barsinghausen, Winninghausen, Bantorf.

Und mit der S- Bahn Linie 5 von Hannover Hauptbahnhof über Bennigsen, Völksen, Springe nach Bad Münder.

 

 

Deisterkreisel als GPX