Zur Teufelskammer und zum Nordmannsturm


Foto: großer Findling (Alte Taufe)
Alte Taufe

Wandertipp Bad Münder

Länge: ca. 7,6 km
Dauer: ca. 3 Std.
Start und Ziel: Lauenauer Straße, Bad Münder-Nienstedt
S-Bahn-Linie: S 5 (Hannover-Hameln)
Buslinie: 18 (Nahverkehr Hameln-Pyrmont) Springe-Bad Münder-Nienstedt



Kartenausschnitt: Wandertipp Bad Münder
Streckentipps
Streckentipp1 Symbol: Schutzhütte „Wallmannhütte“
Streckentipp2   Alte Taufe
Streckentipp3 Symbol: Imbiss „Nordmannsturm“
Öffnungszeiten:
Di–Sa, 10–17 Uhr
So 10–19 Uhr
Weitere Informationen
Tourist-Information
Telefon: 05042 – 929804

Im Wald und auf der Höh’

Der Bad Münderaner Ortsteil Nienstedt liegt auf einer Höhe von 180 bis 240 m ü. NN und wird als Perle im Deister bezeichnet. Umgeben von Laubwald, ist Nienstedt ein hervorragender Ausgangspunkt für Wanderungen in den Deister. Einige Reiterhöfe machen den Ort auch zum attraktiven Ziel für Pferdefreunde.
Startpunkt ist die Ortstafel an der Lauenauer Straße. Von hier aus geht es nach rechts in Richtung Rundwanderweg und „Wallmannhütte“, die nach etwa 3 km erreicht wird.
An diesem Punkt lohnt sich ein Abstecher in das Waldgebiet Teufelskammer: Denn ganz in der Nähe ist das sagenumwobene Bodendenkmal Alte Taufe aus der heidnischgermanischen Zeit zu bestaunen. Dieser Steinkoloss liegt am Kammweg zwischen „Nordmannsturm“ und Fernmeldeturm. Der Weg dorthin ist ausgeschildert.

Nächstes Ziel ist der 19 Meter hohe „Nordmannsturm“, der in den Jahren 1862/63 vom Rintelner Maurer- und Steinhauermeister Constantin Nordmann erbaut wurde und in 382 m Höhe auf dem Reinekensiekskopf steht. Von hier aus führt der Weg auf 2,5 km durch ein malerisches Waldgebiet bis zum Nienstedter Pass, rechts herum ein kleines Stück am Fahrweg (L 401) entlang bis zum Wallmannsweg. Der Reinekensiek führt anschließend wieder zur „Wallmannhütte“ und von dort zurück zum Ausgangspunkt an der Lauenauer Straße.